Wappen der Gemeinde Eisingen in Unterfranken

Kurzinfo zur Website

Am 30. Juni 2019 endete für Artur Schmitt nach rund 18 Jahren seine Tätigkeit als Webmaster der Gemeinde Eisingen in Unterfranken und damit auch die Veröffentlichung seiner Fotos auf der kommunalen Website Eisingen.de.

Die rund 3.000 Bilder aus Eisingen haben wir auf unseren Fotoblog übertragen → www.eisingen-online.de.

 

Der Ort

Eisingen, das zum Regierungsbezirk Unterfranken gehört, zählte am 31. Oktober 2019 insgesamt 3.619 Einwohner. Die Ausweisung und Erschließung von Neubaugebieten förderte die Entwicklung Eisingens von einer ehemals rein landwirtschaftlich geprägten Gemeinde zu einem bekannten und beliebten Wohnort im Landkreis Würzburg. Das sportliche, kulturelle und gesellige Leben wird von über 30 Vereinen, Verbänden und Gruppen gefördert und gestaltet. Den Wohnwert bestimmen viele Faktoren - wie beispielsweise die Lage unweit zu den großen Staatswaldgebieten, dem Guttenberger Forst im Osten und dem Irtenberger Forst im Südwesten als wichtige Naherholungsbereiche - die günstige Verkehrslage durch die Nähe zu den Autobahnanschlussstellen der A 3 bei Kist und Helmstadt, sowie zur A 81 bei Gerchsheim, eine sehr gute Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr und die Tatsache, dass am Ort alle wichtigen Einrichtungen zum Wohnen und Leben vorhanden sind, bis hin zu einem vielseitigen Sport- und Freizeitangebot der Vereine und einem regen kirchlichen Leben der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden. Als vorteilhaft wird auch die vom Luftaustausch begünstigte Höhenlage empfunden - zwischen 300 und 360 m über dem Meeresspiegel. Von den Höhen um Eisingen kann man bei klarem Wetter bis in den Spessart und in die Vorderrhön blicken.


Impressionen aus Eisingen

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen ...